Girokonto online eröffnen

Wer kennt das nicht. Man ist im Internet nach der Suche nach einem Finanzprodukt und was passiert. Man bekommt eine Fülle von Seiten mit Informationen, die angeblich die Besten Finanzprodukte sein sollen. Was kann man da tun fragen sich sicher viele unter euch. Genau das selbe habe ich mich auch gefragt. Dann bin ich auf die Idee gekommen einen Blog zu errichten wo ich nur das Thema Girokonto online eröffnen erläutern werde. Ich habe mir diesen Bereich der Finanzprodukte ausgesucht, weil ein Girokonto für Jedermann essentiell ist.

Warum ist eine Girokonto essentiell und warum benötige ich eins?

Ein Girokonto wird in der heutigen Zeit von jedem geschäftsfähigen Bürger gebraucht. Umgekehrt hat er darauf einen rechtlichen Anspruch. Die Kreditinstitute können ihm ohne einen triftigen Grund kein Girokonto verweigern, das auf Guthabenbasis, also ohne Dispo-Kredit, geführt wird. Der gesamte Zahlungs-/Giroverkehr mit den monatlichen Einnahmen und Ausgaben wird bargeldlos über das Girokonto abgewickelt. Wer eigene Einnahmen wie Lohn, Gehalt, Kindergeld, Unterhaltszahlungen oder Leistungen vom Jobcenter erhält, der muss ganz einfach ein Girokonto haben; ansonsten können die ihm zustehenden Einnahmen gar nicht ausgezahlt werden. Umgekehrt werden laufende Ausgaben für Miete, Strom, Heizung, Zeitungsabos, Telefonrechnungen, Rundfunkbeitrag und dergleichen ebenfalls bargeldlos bezahlt. Sie werden vom Girokonto entweder abgebucht oder einzelnen, in der Regel per Onlinebanking, überwiesen. Das Girokonto wird von allen Banken und Sparkassen angeboten, die nach dem Kreditwesengesetz, dem KWG als Universalbank lizensiert sind. Jedes Kreditinstitut hat mehrere Kontoformen. Sie reichen vom Jugend-/Schülerkonto über das Studentenkonto bis hin zum gängigen Girokonto und zum Rentnerkonto. Mit dem kostenlosen, dem Girokonto ohne Gebühren für Schüler, Auszubildende und Studenten bezwecken die Banken und Sparkassen eine möglichst frühzeitige Kundenbindung. Erfahrungsgemäß wird das einmal eingerichtete Girokonto nur selten und höchst ungern gewechselt. Solche Angebote sind ein Girokonto auf Guthabenbasis. Sobald der Kontoinhaber das 18. Lebensjahr vollendet hat und über ein eigenes Einkommen verfügt, wird ihm auf seinem Girokonto ein Dispositionskredit, der Dispo-Kredit „eingeräumt“. Das Konto kann bis zu der bewilligten Kreditsumme im Soll geführt, das heißt untergebucht werden. Dafür werden tagesgenau die Dispo-Zinsen im zweistelligen Prozentbereich berechnet.

Girokonto online eröffnen
Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de

Wie sollte ein Girokonto sein?

Das Girokonto soll den Kontoinhaber möglichst wenig kosten, es soll bestenfalls ein Girokonto ohne Gebühren sein. Damit sind umgangssprachlich die regelmäßigen monatlichen Buchungsgebühren gemeint, die turnusmäßig vom Girokonto abgebucht werden. Doch ein Girokonto ohne Gebühren muss nicht unbedingt ein kostenloses Girokonto sein. Kostenlos heißt in diesem Sinne, dass unterm Strich überhaupt keine Kosten für die Benutzung des Girokontos anfallen. Das ist dann ein „echtes“ Girokonto ohne Gebühren; also sowohl ohne laufende als auch ohne sporadische Gebühren für einzelne Buchungen, für Scheckeinreichungen oder dergleichen. Ein derartiges Angebot ist selten zu finden. Das Girokonto ohne Gebühren wird von den Direkt- sowie von den Onlinebanken angeboten, weniger von den Filialbanken und Sparkassen. Die Ursache dafür liegt in der Organisationsstruktur mit Personal- und Verwaltungskosten. Bei Girokonten ohne Gebühren erwartet die Sparkasse oder Bank oftmals eine monatliche Mindestgutschrift an Lohn-/Gehalts-/Rentenzahlung, oder eine bestimmte Zahl an Buchungsvorgängen. Dabei handelt es sich um das sogenannte Gehaltskonto. Das Kreditinstitut hat Interesse an einem Girokonto, auf dem mit Einnahmen und Ausgaben buchstäblich viel Geld bewegt wird, um damit arbeiten zu können.

Girokonto online eröffnen
Bildquelle: Timo Klostermeier / pixelio.de

Fazit

Dem Inhaber des Girokontos sollte bewusst sein, dass keine Bank, keine Sparkasse etwas verschenkt oder eine Dienstleistung umsonst erbringt. Die Frage ist lediglich, in welchen Bereichen das Girokonto ohne Gebühren angeboten wird, und wo die Bankdienstleistungen berechnet werden. Dazu ist ein ausgiebiger, detaillierter Girokontovergleich notwendig. Der Kontoinhaber sollte in einer Checkliste zusammenstellen, welche Leistungen er von seinem Girokonto erwartet, die erbracht werden müssen, sollen oder können. Anhand dieser Priorität werden nach dem Ausschlussverfahren die Girokonten der verschiedenen Anbieter verglichen. Letztendlich bleiben einige wenige Banken übrig, die ein Girokonto ohne jegliche Gebühren anbieten. Das sind erfahrungsgemäß die Onlinebanken mit ihrem vielfältigen Internetangebot, mit dem 24h Telefonsupport, sowie mit einem modernen Kommunikationsangebot wie Videochat.

Girokonto online eröffnen
Bildquelle: Lupo / pixelio.de

Mehr über Girokonto erfahren:

Girokonto online eröffnen leicht gemacht oder hier

Girokonto mit Prämie oder hier

Advertisements

Girokonto online eröffnen und mehr